Aktiveinlagen und propriozeptive Einlagen

Medreflexx® Aktiveinlagen

Ohne Muskulatur geht nichts. Wichtig ist aber nicht nur die Muskelmasse, sondern auch die Qualität der Muskulatur und die Koordination der Bewegung. Ein besonderer Behandlungsschwerpunkt der Praxisklinik Asberg ist die Verbesserung der Koordination und Muskelkompetenz. Dieses Ziel verfolgen wir unter anderem durch die Versorgung mit

  • Medreflexx® Aktiveinlagen
  • Propriozeptive Einlagenversorgung
Zebris Ganganalyse

Zebris Ganganalyse und Fußdruckmessung (© Praxisklinik Asberg)

Der Fuß ist Greif- und Sinnesorgan. Er ertastet unsere Umgebung und beeinflusst durch seine Informationen die Körperbalance und die Koordination der Muskelketten im gesamten Körper. Da wir die Fähigkeiten unseres Fußes meist nicht trainieren, gehen diese zunehmend verloren. Der Beitrag, den unser Fuß zur Bewegungskoordination beisteuert, wird zunehmend geringer. Störungen unseres Bewegungsapparates können Folge dieser gestörten Steuerung sein. Mit Hilfe einer differenzierten körperlichen Untersuchung, der 3d-formetric Untersuchung und einer umfangreichen Stand- und Ganganalyse versuchen wir, die Ursache solcher Störungen zu finden. Anhand der Untersuchungsergebnisse leiten wir Empfehlungen zur gezielten Einlagenversorgung ab. Seit Jahren befassen wir uns mit der Anpassung medizinischer Aktiveinlagen in Moers. Das Feetback, das wir von unseren Patienten bekommen, spircht für eine postive Aktiveinlagen Erfahrung und hohe Zufriedenheit. Um diesen hohen Standard zu gewährleisten, legen wir Wert auf eine differenzierte Beratung und Untersuchung vor, während und nach der Einlagenversorgung.

Medreflexx Aktiveinlagen

Medreflexx Aktiveinlagen (© Praxisklinik Asberg)

Das Ziel ist die Stimulation der Sensoren in Fuß. Hierdurch sollen die Impulse, die in das Rückenmark abgegeben werden und die die weitere Muskelaktivität und -koordination maßgeblich beeinflussen, angeregt und verstärkt werden. Im Gegensatz zu einer klassischen Einlage soll Fuß nicht gebettet, sondern die Fußmuskulatur angeregt werden. Um diesen Effekt zu erreichen, verfügen die Medreflexx Einlagen über Kammern, die abhängig von dem individuellen Ansprechverhalten des Fußes unterschiedlich befüllt werden. Die Einlagen sind weich und flexibel und bieten somit einen hohen Tragekomfort und eine gute Anpassungsfähigkeit an den Schuh. Selbst enge Schuhe und Schuhe mit Absätzen sind in der Regel mit diesen Einlagen zu tragen.

Aktiveinlagen Kosten

Die Kosten der Versorgung mit Aktiveinlagen sind nicht im Rahmen der Basisleistungen der gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt. Bezüglich der Kostenübernahme durch privaten Kostenträger und die Beihilfe haben unsere Patienten bisher größtenteils positive Erfahrungen gemacht. Es empfiehlt sich aber auch im Rahmen einer privaten Krankenversicherung, eine Kostenzusage vor Behandlungsbeginn einzuholen. Wir helfen Ihnen hierbei gerne durch entsprechende Bescheinigungen und Informationen. Sollten Sie diesbezüglich konkretere Auskünfte wünschen, so wenden Sie sich bitte unverbindlich an meine Praxismitarbeiterinnen.

Literatur:
Vladimir Janda, Marie Vavrova: Sensory motor stimulation. In: Craig Liebenson (Hrsg.): Rehabilitation of the Spine. A Practitioner’s Manual. Lippincott Williams & Wilkins, New York 1995, S. 322–323.